Jeder kennt sie- die sogenannten Problemzonen. Und die meisten haben mit Sicherheit die Erfahrung gemacht, dass es an bestimmten Stellen leichter fällt, Fett abzubauen als an anderen. Die YPSI-Hautfaltenmessung gibt nicht nur Aufschluss über den Körperfettanteil und die Körperfettverteilung an verschiedenen Stellen des Körpers, sondern erklärt auch die Ursachen dafür und liefert somit individuelle Lösungsansätze.

Nichtsdestotrotz gibt es weltweit ein paar Trainer/ Blogger/ YouTuber o.ä., die Methoden wie die Hautfaltenmessung und den dadurch messbaren Einfluss des Hormonhaushalts auf die Körperfettverteilung anzweifeln. Nicht, dass dies meine Arbeit in irgendeiner Weise beeinflusst, jedoch veranlasst mich das dazu, ein bisschen Aufklärungsarbeit zu betreiben, unter anderem auch in eigener Sache.

Zuerst stellt sich die Frage, was berechtigt jemanden, eine abwertende Aussage über die Hautfaltenmessung zu treffen , bzw. den Zusammenhang von Hormonhaushalt und Körperfettverteilung anzuzweifeln: Ist er Wissenschaftler? Es gibt nämlich etliche wissenschaftlichen Referenzen, die klar einen Zusammenhang von Hormonhaushalt und Körperfettverteilung bestätigen, wie z.B. den zwischen Cortisol und Bauchfett. Oft wurde  auch das System Hautfaltenmessung und welche Aussagen über den Hormonhaushalt damit zu treffen sind, vom Kritiker einfach falsch verstanden bzw. fehlinterpretiert. In meinen Augen sind Kritiker oft Hühner, die gackern, wenn andere Eier legen. Wer selbst keine Eier legt, muss halt durch Gackern auf sich aufmerksam machen. Ein Phänomen ,welches in unserer Gesellschaft immer mehr in Mode gekommen ist.

Ohne Studien unter den Tisch kehren zu wollen, sollte man jedoch auch einen Blick in die tägliche Praxis werfen. Hier gibt es zahlreiche dokumentierte Erfolge – Beste Beispiele hierfür sind Daniel Knebel sowie Wolfgang Unsöld. Zudem pflege ich zu sagen : Über Erfolg kann man nicht diskutieren. Es gibt Trainer, die haben ohne die Hautfaltenmessung Erfolg mit ihren Kunden und es gibt Trainer, die verwenden die Hautfaltenmessung nachweislich sehr erfolgreich. Als Werkzeug bzw. Buchhaltungsmethode, um den Fortschritt ihrer Kunden zu dokumentieren und als Orientierung, was der schnellste Weg ist, um diese Fortschritte mit dem Kunden zu erzielen. Doch jedes Werkzeug ist immer nur so gut wie derjenige , der es anwendet. Der eine hämmert mit dem Meißel im Steinbruch ein paar Brocken ab, der andere kann eine Statue damit erschaffen. Der Meißel ist nicht unbedingt entscheidend. Erfahrung im Messen, in der Interpretation der Ergebnisse und natürlich Gespräche und die Mitarbeit des Kunden sind gefragt, wenn aufgrund der Messung die Weichen für Erfolge richtig gestellt werden sollen.

Kann ich also auch Muskeln aufbauen und Körperfett verlieren ohne die Hautfaltenmessung? Selbstverständlich. Man kann mit Navi fahren oder ohne und beide Male am Ziel ankommen – oder sich beide Male verfahren. Die Grundlagen für das Resultat werden dieselben sein – es wurde richtig oder falsch abgebogen.
Ich für meinen Teil, sowie viele weitere Trainer (inzwischen weltweit), verwenden die YPSI -Hautfaltenmessung mit Erfolg. Sie ist weder das einzige Werkzeug, welches ich für die Planung von Ernährung, Lifestyle und Training meiner Kunden verwende, noch der einzige Indikator meiner Ausbildung, der mich zu einem kompetenten Trainer macht. Aber sie ist ein wichtiges Werkzeug, welches ich nicht missen möchte.