Vor nicht allzu langer Zeit hätte ich wahrscheinlich auf diese Frage mit einem klaren Nein geantwortet. Bedingt durch Instagram, Facebook & und YouTube ist man schließlich in der Lage, genug Informationen zu beziehen, die einem helfen, die Ziele zu erreichen – für folgendes Szenario dürfte es durchaus funktionieren:

Hast Du Übergewicht und möchtest 5kg verlieren, kannst Du dieses Ziel mit ein paar einfachen, nachhaltigen Tipps aus dem Internet bzw. Büchern erreichen.

Willst du jedoch deinen Körperfettanteil um 10 – 15 % senken, Klimmzüge mit 40 kg Zusatzgewicht, endlich die magischen 100kg auf der Bank knacken, Kniebeuge mit dem 2-fachen deines Körpergewichtes machen, dann solltest du zu 99% auf den Rat eines geschulten Trainers hören. Gleiches trifft natürlich auch zu, wenn du schon lange trainierst  und die  Erfolge ausbleiben, dann macht es ebenfalls Sinn , sich den Rat eines erfahrenen, erfolgreichen Trainers zu suchen.

Dabei rede ich nicht von „Trainern“ die bei YouTube oder Instagram eine große Reichweite besitzen oder sich als solcher darstellen. Natürlich muss auch hier wieder die Spreu vom Weizen getrennt werden. Aber dabei stellt sich die Frage, kannst du bzw. der Laie das???  Der einfachste Weg, um in Erfahrung zu bringen, ob der „tolle Trainer“ etwas taugt, ist zu schauen, ob er nachweislich Erfolg mit anderen Kunden generieren kann oder ob er nur in der Lage ist, sich selbst darzustellen.

In meinen Augen ist der Rat eines Personaltrainers, der sich konstant weiterbildet und nachweislich konstant Erfolge produziert ,immer noch der wirkungsvollste Weg. Erfolgreiche Trainer beschäftigen sich 60+ Stunden pro Woche mit den Themen Training, Ernährung und Supplementen, sammeln täglich Erfahrung in der Praxis und bilden sich konstant fort, um ihren Kunden den bestmöglichen Service für die schnellsten und effizientesten Erfolge zu bieten.

Personal Training ist natürlich ein teures Unterfangen, denn Qualität und individuelle Betreuung haben wie überall ihren Preis. Vergleicht man jedoch die Vor- und Nachteile, dann kann man schnell sehen, dass es sich beim Personal Training – sofern die beratende Funktion des Trainers akzeptiert und seine Ratschläge auch außerhalb des Trainings umgesetzt werden – um ein Investment mit hoher Rendite handelt.

Weiterhin wird es  auch den allermeisten Studios nicht möglich sein, allen Mitgliedern, sofern diese denn erscheinen würden, ein monatliches Update ihres Trainingsprogramms zu schreiben, um kontinuierlichen Fortschritt durch Variation der Trainingsreize zu gewährleisten. Noch sind die meisten Trainer gut genug ausgebildet, um ein solches Programm zu designen, was dazu noch auf die Schwachpunkte des Kunden ausgerichtet ist. Selbiges gilt für individuelle Ernährungsberatung  und Hautfaltenmessungen, die so gut wie nie angeboten werden, da sie zeitlich aufwendiger sind und eine gute Ausbildung sowie viel Erfahrung im Messen von Kunden voraussetzen.

Eine weitere Option, die ich gerne für meine Kunden verwende, sofern Zugang zu einem gut ausgestatteten Fitnessstudio besteht und der nötige Drive vorhanden ist, um alleine hinzugehen und die Möglichkeit, dort hart und ungestört zu trainieren, du möchtest aber dennoch nicht auf strukturierte Trainingsprogramme vom Experten verzichten und deinen Fortschritt regelmäßig dokumentieren lassen, dann ist das Before & After Programm die goldene Mitte für dich. Es ist eine kostengünstige Investition für den ambitionierten, fortgeschrittenen Trainierenden, der auch ohne Termin zum Training geht und die Übungen selbstständig korrekt ausführen kann.

Denn 10 € für nichts sind teurer als 100 € für etwas!

Bekanntermaßen pflege ich zu sagen: Beratung ist eine Frage der Intelligenz!