In den letzten Wochen haben mich ein paar Mails von Kunden erreicht, die sich eine Erkältung eingefangen haben. Da ich kein Arzt bin, ist meine Antwort meistens: Gute Besserung!  Natürlich sollte man, wenn man krank ist, am besten zu einem Arzt gehen.

Eine Erkältung ist ein viraler Infekt der oberen Atemwege, verursacht durch einen der vielen Viren, die durch die Nase, den Hals oder die Ohren in den Organismus eindringen. Der Virus gelangt entweder von der Hand zum Mund und zur Nase oder wird durch Leute verteilt ,die husten, niesen und keuchen. Ist der Virus erst einmal angekommen, siedelt er sich an und multipliziert sich, was eine Reihe an unangenehmen Symptomen hervorrufen kann.

Der durchschnittlich gesunde Erwachsene fängt sich in der Regel bis zu 2mal im Jahr eine Erkältung ein. Kinder dagegen viel öfter (7mal im Schnitt), da ihr Immunsystem sich noch in der Entwicklung befindet. Eine Erkältung kann man sich zu jeder Jahreszeit einfangen und wenn es mal soweit ist, hat man normalerweise 5-10 Tage mit laufender / verstopfter Nase, viel Niesen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Husten, Appetitlosigkeit, Ohrenschmerzen, Gliederschmerzen, etc. zu tun.

Was kann man also tun, wenn man erkältet ist?

Klug sein – Gehe nicht trainieren , wenn du krank bist, es sei denn , du hast Lust , deine Erkältung zu verlängern und weiterhin mit laufender Nase im Bett herumzuvegetieren. Zudem leistet dein Immunsystem sehr wichtige Arbeit, und es wäre mehr als kontraproduktiv, wenn du jetzt trainieren gehen würdest. Bekanntlich ist Schlaf das billigste und entzündungshemmendste Mittel.

 

Meine generellen Empfehlungen lauten wie folgt :

  1. Beginne mit der Behandlung sofort bei den ersten Anzeichen einer Erkältung.
  2. Wenn du krank bist, bleibe daheim und schlafe so viel du kannst. Gehe nicht zur Arbeit und stecke deine lieben Arbeitskollegen an.
  3. Allgemeine Basics bzgl. der Ernährung sind:
  • Bei geringem Appetit solltest du dich nicht unbedingt zwingen, etwas zu essen. Probiere es mit (Fleisch-) Brühe, Gemüse- oder Hühnersuppen und viel Kräutertee.
  • Bei einer Erkältung kommt es im Körper schneller zur Dehydrierung und zu Verstopfungen. Schau deshalb, dass du mindestens 4% deines Körpergewichts an Wasser konsumierst (Tee ist auch in Ordnung).
  • Verzichte unbedingt auf Zucker, da dieser unter anderem Säuren in deinem Körper bildet, die dafür sorgen, dass dir die Erkältung noch länger erhalten bleibt.
  • Auch auf Milchprodukte solltest du verzichten, da sie dafür sorgen können, dass sich vermehrt Schleim bildet, welcher dann auch dicker ist.
  1. Folgende Supplements sind meine Empfehlungen:
  • Liposomales Vitamin C:  Diese Form des Vitamin C wird deutlich besser aufgenommen und vertragen als herkömmliches Vitamin C. Vitamin C wirkt antiviral. Notfalls geht auch Ascorbinsäurepulver aus dem Reformhaus, Vorsicht jedoch, bei zu hohen Mengen droht Durchfall. Von dem Liposomales Vitamin C sollten mehrere EL am Tag kein Problem sein.
  • Zinkorotat: 250-300mg über den Tag verteilt. Ja , du hast richtig gelesen: 250mg-300mg. Das ist mehr , als auf der Packung steht, aber es wird deinem Immunsystem einen Super-Boost geben.
  • Vitamin D3/K2: unterstützt dein Immunsystem via den Makrophagen – Wichtige Zellen des Immunsystems.

Was du zusätzlich nehmen kannst:

  • Lysine: 3-4 mal täglich 1g (1 Woche). Lysine hat antivirale Eigenschaften, funktioniert auch gut bei Herpes.
  • Glutamin: eine Aminosäure , die Bau – und Treibstoff für Immunzellen ist sowie das Immunsystem via Darm unterstützt. Nimm 80g über den Tag verteilt (8x10g) für 5 Tage.

Wie oft man krank ist, hat neben dem Immunsystem auch viel mit dem Lifestyle, der Ernährung und mit positivem Denken zu tun. All das versuche ich mit meinen Kunden im Verlaufe ihres Coachings zu optimieren.

Viel Erfolg beim Eindämmen deiner nächsten Erkältung.